Designerpapier-Resteverwertung

Montag, 20. Juni 2016

Denkt Ihr noch an die Designerpapiernutzungs-Challenge und Eure Chance auf Designerpapier im Gewinnspiel? Als ich die entsprechenden Karten gewerkelt habe, die Ihr hier im Hintergrund seht, habe ich auch gleich die verbleibenden Papierstreifen zu zwei weiteren Kärtchen verarbeitet. Ich weiß nicht, ob Ihr das auf dem Bild gut erkennen könnt, doch ich habe die Streifen mit der Rollklinge "Mini-Wellen" geschnitten, die in den Aufsatz für den Papierschneider eingesetzt werden können.
Leider sind sowohl der Rollaufsatz als auch die entsprechenden Zusatz-Rollklingen nicht in den neuen Katalog übernommen worden, obwohl man mit diesen nahezu unendlich schneiden kann ohne dass sie stumpf werden und mit den dekorativen Klinken wirklich schöne Effekte erzielt. Einen neuen Papierschneider-Zusatz mit gerader Schneideklinge hätte ich noch hier und würde ihn abgeben (die dekorativen Klingen findet sich sicher in verschiedenen Flohmärkten zu erschwinglichen Preisen). Falls Ihr den Aufsatz haben möchtet (16,00 Euro), meldet Euch einfach bei mir. 
Designerpapier-Restverwertung-Herz
Nun genug der Werbung und nochmal zurück zu den kreativen Werken, Hier habe ich für Euch mein selbst gestaltetes 3D-embellishment mal etwas näher abgelichtet. Dazu habe ich einfach aus Farbkarton das Herz mehrfach ausgestanzt (ich glaube 4 mal) und einmal aus Designerpapier und dann alles schön aufeinander geklebt. So könnt Ihr Euch sehr einfach, kostengünstig und vor allem stets passende Verzierungen selbst gestalten.
3D-embellishment


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen